Home / Gaming / Gaming Headset Test: Sades SA-810 | Vergleich | Kaufberatung

Gaming Headset Test: Sades SA-810 | Vergleich | Kaufberatung

Gaming Headset Test: Sades SA-810 | Vergleich | Kaufberatung
5 (100%) 2 votes

Heute schreibe ich über meine Erfahrungen, welche ich im Gaming Headset Test mit dem Sades SA-810 gewinnen konnte. Es war mal wieder an der Zeit gewesen ein neues Headset zu kaufen. Meine alten Kopfhörer waren schon sehr abgetragen und dementsprechend unkomfortabel geworden. Diese Gelegenheit wollte ich nutzen, um von den klassischen On-Ear Kopfhörern zu der Variante Over-Ear zu wechseln. Extrem viel Geld wollte ich dabei nicht ausgeben, weshalb ich mir für das neue Headset 50 Euro als Limit gesetzt hatte.

Gaming Headset Test + Vergleich mit 3 Alternativen

Produkt:Sades SA-810Marsboy Gaming Headset mit LEDDiza100 Gaming HeadsetRixow G2000 Pro Gaming Headset
Bild:
Test/Vergleich**:TestVergleichVergleichVergleich
Marke:SadesmarsboyDiza100Rixow
Kopfhörer:50mm (NdFeB, 113 +/- 3dB)kein Rauschen, kein Verzerrern (105 + / – 3 db)magnetische 50 mm Treiber50mm magnetische Neodym-Treiber (passive Geräuscheliminierung, 114 dB +/- 3 dB)
Mikrofon:6.0 x 5.0 mm (-54dB +/- 3 dB)6.0 x 5.0 mm (-38 dB + / – 3 dB)Boom-Mikrofon, Rauschunterdrückung6,0 x 5,0 mm (-38dB +/- 3dB)
Kabel/Anschluss:3,5 mm Klinke, 1,5 m + ca. 40 cm Adapter-Kabelca. 2,1 Meter, 3,5 mm Klinke + USB3,5 mm Klinke + USBca. 2,2 m, 3,5 mm Klinge + USB
Gewicht:365 g339 g699 g (inkl. Verpackung & Zubehör)383 g
Beleuchtet:NeinLED Light Effekt, mehrfarbigJa, LEDs auf Ohrmuscheln und MikrofonJa, LEDs an Ohrmuscheln und Mikrofon
Ausführung:Over-Ear KopfhörerOver-/On-Ear KopfhörerOver-Ear KopfhörerOver-Ear Headset
Bei Amazon kaufen:zum Angebot*zum Angebot*zum Angebot*zum Angebot*

Wie lief mein Gaming Headset Test vom Sades SA-810 ab?

Ich teste die Sades SA-810 Kopfhörer mittlerweile mehr als 20 Stunden und kann dementsprechend schon einiges über Tragekomfort, Soundqualität und das Mikrofon aussagen. Die Nutzung erfolgt in erster Linie beruflich, privat habe ich es beim Gaming nun aber auch schon an zwei Wochenenden auf die Probe gestellt.

Mein Gaming Headset Test basiert auf meinem persönlichen Empfinden und Erfahrungen mit früheren Kopfhörern. Ich besitze jedoch keine professionelle Ausrüstung um bspw. Höhen und Tiefen prüfen zu können. Ich beginne mit einer Vergleichstabelle, welche neben den SA-810 Kopfhörern noch drei Alternativen im Vergleich vorstellt.

Danach folgen meine Erfahrungen mit diesem Gaming Headset samt Fazit. Danach stelle ich die drei Alternativen anhand der Produktbeschreibungen im Detail vor und beantworte zum Schluss noch die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Gaming Headset. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

Gaming Headset Test: Meine Erfahrungen mit dem Sades SA-810 im Detail

Um Ihnen einen möglichst guten ersten Eindruck zu diesem Gaming Headset geben zu können, werde ich jeden relevanten Aspekt einzeln beleuchten.

Verpackung / Lieferumfang des Sades SA-810:

Der Umkarton präsentiert sich in einem schlichten Schwarz und passend zu den Kopfhörern eine blaue Schrift. Ein zweiter Karton wurde von Amazon noch drum herum gepackt, was auch sinnvoll ist. Denn die Sades SA-810 Kopfhörer* sind außer mit etwas Luftpolsterfolie, in ihrer eigenen Verpackung nicht weiter geschützt. Im Lieferumfang enthalten ist eine kleine Anleitung, sowie das Adapterkabel, um auch das Mikrofon nutzen zu können.

Gaming Headset Test – Bügel / Tragekomfort:

Selbst bei sehr großen Ohren macht das Over-Ear Headset seinem Namen alle Ehre. Der Bügel lässt sich zudem sehr gut anpassen. Gestaucht passen die Kopfhörer meiner 2,5 Jahre alten Tochter und für mich muss ich nur etwa die Hälfte des möglichen Weges herausziehen. Da besteht also noch viel Platz nach oben.

Der Bügel wirkte anfangs etwas drückend, doch nach einigen Stunden hat sich die Gewöhnung eingestellt. Bei mir und dem Material. Im Bügel sind vier separate Polster zu sehen, welche den Druck verteilen. Ein typisches Problem bei Over-Ear Kopfhörern erwartet mich im nun bevorstehenden Sommer. Durch den direkten Kontakt mit der Haut, statt auf den Ohren liegen, neigen Over-Ear Headsets zur schnelleren Schweißbildung. Ich setze sie daher pro Stunde mindestens einmal ab und verlasse meinen Arbeitsplatz für eine kurze Pause.

Relativ hohes Gewicht: Die Sades SA-810 wiegen mit ca. 365 Gramm recht viel. Sie sind daher für ein langes Tragen bei Kindern und zierlichen Personen nur bedingt geeignet.

Soundqualität der Sades SA-810:

Durch die Over-Ear Kopfhörer bildet sich eine Art geschlossener Raum, in welchem sich der Sound gut entwickeln kann. Zu meinem vorherigen Headset erkenne ich eine leichte Verbesserung. Für den Preis erhält man genau das, was man eben erwarten kann. Im Gegensatz zu Lautsprechern, lassen sich verschiedene Tonquellen beim Gaming leichter differenzieren. Von einer Studioqualität sind wir aber selbstverständlich noch weit entfernt.

Kurzer Mikrofon-Check:

Da ich bislang noch kein Gespräch im Skye geführt habe, testete ich das Mikrofon mit einer Sound-Aufnahme. Ich habe dazu mein Videoschnitt-Programm von Adobe genutzt. Beim Sades SA-810 Test stellte sich heraus, dass immer wieder ein Piepen als Nebengeräusch entstand. Und zwar dann, wenn ich sprach. Ansonsten bleibt das Mikrofon sehr still und rauscht nur minimal. Fest steht, die Soundqualität stimmt und deshalb musste für den günstigen Headset-Preis wohl an der Stärke des Mikrofons gespart werden. Hier einmal die Sprachaufzeichnung zum Mithören:

Gaming Headset Test – Kabel und Adapter:

Das fest integrierte Kabel des SA-810 Gaming Headsets misst etwa 1,5 Meter. Was an einem Laptop völlig ausreicht, wirkt an einem Desktop PC doch schon recht kurz. Insbesondere dann, wenn Sie über keinen Audioeingang an der Front verfügen. Abhilfe schafft das Adapterkabel, wodurch Sie etwa 40 cm hinzugewinnen. Außerdem erhalten Sie somit die Möglichkeit, die zweite Klinke in den Mikrofoneingang zu stecken.

Das Hauptkabel ist leicht ummantelt und kann sich nicht so leicht verknoten. Der Klinkenstecker scheint in einer Hülse aus Aluminium verpackt zu sein. Dadurch wirkt er hochwertiger als einfacher Kunststoff oder Gummi.

Der Lautstärkeregler: Während das kleine Stellrad bei Gaming Headsets oft sehr minimalistisch ausfällt, hat sich Sades für einen wirklich großen Lautstärkeregler entschieden. Wobei das Rad selbst relativ klein ausfällt. Am meisten Platz nimmt der An-/Aus-Schalter für das Mikrofon ein.

Mein Fazit zum Sades SA-810 Gaming Headset Test

Ich bin sehr zufrieden mit dem Sades SA-810 Gaming Headset. Die Soundqualität stellt für mich eine leichte Verbesserung dar. Auf ein gutes Mikrofon hatte ich es nicht abgesehen, weil dazu bislang jenes meines Notebooks ausreicht. Der Tragekomfort entwickelt sich nach einigen Stunden zum Guten. Material und Kopf müssen sich halt erst aneinander gewöhnen. Alles in Allem, können Sie mit diesen Gaming Kopfhörern nichts falsch machen. (außer Sie legen mehr Wert auf eine gute Sprachqualität ohne Nebengeräusche)

Beachten Sie bitte jedoch, dass dieser Gaming Headset Test im niedrigen Preissegment stattgefunden hat. Für mehr Geld können Sie eine entsprechend höhere Ausstattung, Verarbeitung und Qualität erwarten.

2016 Newest Sades sa-810 Multi-Plattform PS4 Gaming Headset, Wired...
  • Dieser Modus Gaming Headset kann nicht nur in PS4 und PC und 2015 Version Xbox One verwendet werden, sondern auch kompatibel...
  • Geschlossene Ohrmuschel Design in SA 807 Gaming Headset, deckt Ihr ganzes Ohr und schneidet externen Sound sehr effektiv, und...
  • Das omnidirektionale Kondensatormikrofon kann jedes Detail sprechen, das genau spreche, wenn es Töne sammelt, es ist viel...
  • Spiel-Qualität Stereo-Sound: Fangen Sie die fliegenden Kugeln, Schritte und alle Effekte in Spielen leicht und liefern einen...

Letzte Aktualisierung am 24.11.2017 / Affiliate-Links* / Bildquelle: Amazon

Gaming Headset Vergleich: 3 Alternativen zum Sades SA-810

Um nicht nur die ganze Zeit vom Sades SA-810 Headset zu schreiben, will ich kurz vor Schluss noch auf die Produktdetails zu den oben vorgestellten drei Alternativen eingehen. Ich habe diese Gaming Kopfhörer auf Basis eines ähnlichen Preises und guten Rezensionen ausgewählt. Der Vergleich basiert rein auf denen im Internet verfügbaren Produktinformationen. Ich hatte keines dieser Gaming Headsets selbst in der Hand.

Gaming Headset Vergleich: marsboy Gaming Kopfhörer

Gaming Headset PS4, marsboy Gaming Kopfhörer mit Mikrofon LED Effekt...
  • ♫ Wir bieten 20% Rabatt mit dem Code JY4L66EA, und sollten irgendwelche Probleme mit dem Produkt auftreten, erstatten wir...
  • ♫ Hochwertige Gaming Kopfhörer: Kein Rauschen, kein Verzerrern.
  • ♫ Gaming Headset mit Klarer, satter Sound, Sie können Musik genießen.
  • ♫ Flexibles Ohrteil, weiche Polsterung, Lautstärkenregler, Größe einstellbar.Unser marsboy Gaming Headset ist geeiget...

Letzte Aktualisierung am 24.11.2017 / Affiliate-Links* / Bildquelle: Amazon

Die Marke marsboy ist im deutschsprachigen Raum wenig bekannt. Für den kleinen Geldbeutel wird hier ein einfaches, aber scheinbar zufriedenstellendes Gaming Headset angeboten. Die Kopfhörer schätze ich als On-Ear ein, wobei kleine Ohren sicherlich komplett in den Ohrmuscheln Platz finden. Leider macht der Hersteller hierzu keine konkrete Angabe.

Die wirkliche Besonderheit besteht mit dem LED-Lichteffekt, welcher durch den USB-Anschluss gewährleistet wird. Sie Soundübertragung erfolgt klassisch über 3,5 mm Klinke, ebenso das Mikrofon. Mit ca. 2,1 Meter bietet das Kabel ausreichend Spielraum am PC oder der PS 4. Aus über 260 Rezensionen bei Amazon, ergab sich eine Durchschnittsnote von 4,4 bei 5 möglichen Sternen. Bewertung: Preislich auf dem Niveau vom Sades SA-810, plus die LED-Show für ein cooles Gaming-Outfit.

Gaming Headset Vergleich: DIZA100 Gaming Headset

Angebot
DIZA100 Gaming Headset Rauschunterdrückung Kopfhörer mit Mikrofon...
  • Hochpräzise magnetische 50-mm-Treiber-Einheiten, klares Sound-Gaming-Headset, kraftvolles Messing, akustische...
  • 360 Grad Drehung Kieselgel-Röhre mit Rauschunterdrückung Boom-Mikrofon, können Sie falten oder drehen Sie das Mikrofon an...
  • Leichtes Design, Ohrenschützer mit hautfreundlichem Leder und super weichen Over-Ear-Pads, die mehr Komfort für lange Zeit...
  • On-Kabel-Sound-Kontrollen, Lautstärkeregler und Mute-Schalter sind nahe bei schnellen Audio-Einstellungen; Geflochtenen...

Letzte Aktualisierung am 24.11.2017 / Affiliate-Links* / Bildquelle: Amazon

Noch ein beleuchtetes Headset fürs Gaming, Musik hören und Filme schauen. Dieses Mal mit Over-Ear Kopfhörern und einem Boom-Mikrofon. Sound und Rauschunterdrückung sind laut den Erfahrungsberichten in Ordnung. Das Mikrofon erzeugt in manchen Fällen ein paar Störgeräusche auf der anderen Seite. Das Produktgewicht von 699 Gramm bezieht sich vermutlich nicht nur auf die Kopfhörer selbst. Leider fehlen detailliertere Angaben zu den Kopfhörern, dem Mikrofon, sowie der LED-Beleuchtung. Und sie sind auch ein paar Euro teurer als die Sades SA-810 oder das marsboy Gaming Headset. Bewertung: Eine mögliche Alternative, welche mit Metall-Applikationen optisch heraussticht.

Gaming Headset Vergleich: Rixow G2000 Pro Gaming Headset für PC

Angebot
Gaming Headset,Rixow G2000 Pro Gaming Kopfhörer mit Mikrofon 3.5mm...
  • Hochwertiger 50mm magnetische Neodym-Treiber-Bringen mit höchster Präzision für Stereo-Surround-Sound mit exzellenter...
  • Optimal für Pro spieler - passive Geräuscheliminierung durch geschlossene Kopfhörermuscheln und sichern gleichzeitig eine...
  • Exrem komfortabel-Ohrenschützer aus hautfreundlichem und super weich Leder Material,mehr komfort für lange Zeit zu tragen
  • Kompatibel - mit PCs, Notebooks, Tablets

Letzte Aktualisierung am 24.11.2017 / Affiliate-Links* / Bildquelle: Amazon

Dieses Gaming Headset ähnelt den marsboy Kopfhörern sehr stark. Die Modell-Bezeichnung variiert und der größte Unterschied ist am Mikrofon zu erkennen. Dieses hier besitzt einen starren Kunststoff-Bügel, welcher mit LEDs aufleuchtet. Das Gewicht liegt bei 383 Gramm und damit recht hoch. In den Erfahrungsberichten auf Amazon gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Die Mehrheit vergibt vier oder fünf Sterne. Einige halten das Headset für sehr billig und wenig brauchbar. Für den sehr günstigen Preis darf eben kein Highend Gaming Headset erwartet werden. Bewertung: Es erfüllt seinen Zweck vermutlich genauso gut wie die anderen Kopfhörer, welche hier vorgestellt wurden.

Häufig gestellte Fragen zu Gaming Headsets:

Wie ein Headset an den PC anschließen?

In der Regel gibt es nur zwei Varianten zum Anschließen eines Headsets. Entweder via Klinken-Stecker oder USB. Wobei der USB-Anschluss normaler Weise nur zur Stromversorgung dient, falls benötigt. Dies ist fast immer dann der Fall, wenn das Gaming Headset beleuchtet werden kann. Der Klinkenstecker teilt sich auf, weil am Gaming Headset Kopfhörer und Mikrofon separate Kanäle bilden. Beim Mikrofon wird Ton aufgenommen, die Lautsprecher geben Sound ab. Entweder ist das Kabel direkt geteilt oder es liegt ein Adapter-Kabel bei, so wie es im Sades SA-810 Test der Fall war.

Wie kauft man ein Gaming Headset?

  1. Ein Gamer wünscht sich die Abschottung seiner Umgebung. Folglich eignen sich Over-Ear Kopfhörer am besten, um von seinem Umfeld möglichst wenig wahrzunehmen.
  2. Stellen Sie sich die Frage, ob eine Beleuchtung tatsächlich notwendig ist. Manche Gamer empfinden diese Art von Atmosphäre als sehr angenehm. Andere stören sich an den hellen LED-Leuchten, weil sie vom Bildschirm ablenken.
  3. Suchen Sie sich zwei bis drei potentielle Gaming Headsets* in Ihrer bevorzugten Preisklasse aus. Eine grobe Einordnung lautet bis 50 Euro, bis 100 Euro und ab 100 Euro.
  4. Lesen Sie sich die Rezensionen zu den ausgewählten Kopfhörern durch, um auf deren Basis die endgültige Kaufentscheidung treffen zu können.

Wo finde ich noch Gaming Headset Tests?

Hierfür lohnt sich ein Blick auf die Portale bekannter PC- und Gaming-Magazine. Computerbild hat in 2016 19 verschiedene Gaming-Kopfhörer getestet. Bei PC Games Hardware liegt ein aktueller Testbericht vom April 2017 vor. In einem Artikel der PC Welt haben die Redakteure günstige mit teuren Gaming Headsets verglichen. Und abschließend wäre noch der PC Headset Test der GamteStar zu erwähnen. Dort wurden Marken wie Sennheiser, Logitech und Beyerdynamic geprüft.

Wie sollte ich ein Gaming Headset testen?

Ein Gaming Headset besteht grundsätzlich aus den Komponenten Mikrofon und Kopfhörer. Testen Sie zunächst die Qualität der Lautsprecher. Es genügt dazu, wenn Sie ein paar Songs auf YouTube abspielen. Und natürlich einen Gaming Headset Test während des Spielens. Generell eignen sich alle Szenarien sehr gut, welche viele verschiedene Tonquellen wiedergeben.

Beim Mikrofon benötigen Sie eine kleine Software zur Tonaufzeichnung. Hier eignet sich bspw. die kostenlose Software Audacity sehr gut. Lesen Sie bspw. einfach ein paar Zeilen vom Karton oder der Beschreibung vor. Nach 30 Sekunden stoppen Sie die Aufnahme und hören sich die Qualität Ihrer Stimme an. Gibt es Verzerrungen oder störende Nebengeräusche?

Der dritte Gaming Headset Test bezieht sich auf den Aspekt des Tragekomforts. Hierzu sollten Sie wenigstens eine Session, von zwei bis drei Stunden lang, die Kopfhörer durchgehend tragen. Drückt das Headset mit der Zeit zu stark oder beginnen Sie unter den Ohrmuscheln zu schwitzen? Das Komfortempfinden ist sehr individuell. Beachten Sie jedoch, dass sich ein jedes Headset erst „eintragen“ muss. So wie sich Schuhe nach einigen Kilometern eingelaufen haben, passt sich auch das Material eines Headsets mit der Zeit an. Dies ist vor allem bei Komponenten aus echtem Leder zu berücksichtigen.

Wer repariert Headsets?

Sie könnten dazu einen Elektriker bzw. Techniker fragen, der zunächst die Fehlerquelle diagnostizieren kann. Sicherlich hilft er Ihnen dann gegen einen Obolus weiter, weil es sich bei den meisten Headsets um keine komplexe Technik handelt. Bei Giga.de wurde zudem ein Fachartikel veröffentlicht, welche Tipps zur Reparatur von Headsets gibt. Weitere Vorschläge zur Reparatur werden in folgendem Video erklärt:

Gaming Headset – Was ist besser: Klinke oder USB?

Die Redakteure von Chip.de haben es in ihren Praxistipps sehr schön zusammengefasst. Der Klinken-Anschluss ist weit verbreitet und kann variabel an Laptop, Smartphone, PC, Tablet und TV genutzt werden. Der Klinken-Anschluss ist zudem meist preiswerter in der Konstruktion und somit beim Kaufen. Wünschen Sie einen Surround-Sound, so muss die Soundkarte Ihres PCs dafür wenigstens 5.1 beherrschen.

Mit der entsprechenden Software, kann ein USB Headset auch ganz ohne 5.1 Soundkarte eine entsprechend Tonumgebung erzeugen. USB Headsets besitzen dafür eine eigene Soundkarte. Diese kann zu Problemen der Kompatibilität führen.

Bei Gaming Headsets kommt hinzu, dass Sie manchmal gar nicht die Wahl zwischen Klinke und USB haben. So werden je ein Klinken-Stecker für Mikrofon und Kopfhörer benötigt, plus der USB-Stecker, welcher zur Stromversorgung dient.

Wieso rauscht mein Headset Mikrofon?

Bei einfachen und günstigen Headsets ist mit einem Rauschen bzw. Knacksen oder zeitweisen Piepen zu rechnen. Häufig wird mehr Wert auf die Soundqualität gelegt, sodass wenig Geld für ein vernünftiges Mikrofon übrig bleibt. Bei hochpreisigeren Headsets sollte dies jedoch nicht passieren. Denkbar sind folgende Probleme:

  1. Das Kabel zum Mikrofon wurde zu oft geknickt bzw. verknotet.
  2. Es wurden noch nicht die notwendigen Treiber installiert.
  3. Die Option „Rauschen unterdrücken“ ist noch nicht eingeschaltet.
  4. Es erfolgte noch keine Feinabstimmung des Mikrofons in den Sound-Einstellungen.

Gaming Headset – Warum höre ich mich selber?

Das kann verschiedene Ursachen haben. Wenn Sie sich mit dem Gaming Headset selber hören, dann ist das Mikrofon womöglich als Wiedergabegerät eingeschaltet. Das können Sie in der Systemsteuerung abschalten.

Hören Sie sich während eines Gesprächs im Skye, Teamspeak o.Ä. selbst, dann verwendet Ihre Gegenseite vermutlich kein Headset. Das heißt, Ihre Stimme wird am anderen Ende über die Lautsprecher ausgegeben und das Mikrofon Ihres Gesprächspartners nimmt dieses wiederum auf. Bitten Sie ihn deshalb Kopfhörer zu verwenden, um diesen Doppel-Effekt zu vermeiden.

Manchmal geht es aber auch um die Einstellung namens „Side-Ton“. Um beim Reden nicht zu laut oder zu leise zu sprechen, muss sich der Mensch selbst hören können. Wenn Kopfhörer sehr gut abschließen, ist dies nicht möglich. Dann versucht das Gaming Headset dies nachzuahmen, weshalb das eigene Mikrofon als Wiedergabequelle aktiviert ist. Je nach Soundchip und Treiber, lässt sich dies an einer Stelle im System deaktivieren.



About Marvin

Wir sind eine dreiköpfige Familie plus Hund. Wir bestellen regelmäßig online und dementsprechend gibt es immer viel zu testen. Auf dieser Webseite stellen wir unsere Erfahrungen mit verschiedenen Produkttests vor. Auch ziehen wir Vergleiche zu anderen Produkten derselben Warengruppe und versuchen somit sinnvoll über Vorteile wie Schwächen dieser zu informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.