Home / Sport / In-Ear Sportkopfhörer Test & Vergleich + Tipps zum Kauf

In-Ear Sportkopfhörer Test & Vergleich + Tipps zum Kauf

Ich hatte mir zu Weihnachten das Sony Xperia M5 als neues Smartphones gekauft. Jedoch funktionierte damit mein bisheriges Bluetooth Headset nicht mehr. Nach diversen gescheiterten Versuchen, entschied ich mich vor einigen Wochen zum Neukauf. Daraus resultiert mein heutiger In-Ear Sportkopfhörer Test.

In-Ear Sportkopfhörer Test

Meine Anforderungen waren nicht sonderlich hoch. Kabellose Ohrhörer sollten es sein, dieses Mal für beide Seiten. Durch ein Band verbunden, damit ich sie um den Hals tragen kann. Natürlich sollte auch der Sound stimmen. Jedoch erwarte ich von In-Ear Kopfhörern nicht dieselbe Qualität wie von meinem Gaming Headset. Schlussendlich entschied ich mich nach kurzer Suche für diese Bluetooth Sportkopfhörer von Relict*. Sie hören auf den Namen „Soundbeast“.

In-Ear Sportkopfhörer Test & Vergleich mit 3 Alternativen

Produkt: Relict Bluetooth Sportkopfhörer Bose SoundSport In-Ear Kopfhörer Beats by Dr. Dre urBeats Sony Bluetooth Sport-Kopfhörer
Bild:
Test/Vergleich**: Test Vergleich Vergleich Vergleich
Marke: Relict Bose Beats by Dr. Dre Sony
Ladezeit: 1 Stunde nicht vorhanden nicht vorhanden unbekannt
Betriebszeit: 2 bis 2,5 Stunden nicht vorhanden nicht vorhanden bis zu 7 Stunden
Verbindung: Bluetooth 4.1 per Kabel per Kabel Bluetooth 4.1 +, NFC
Gewicht: 14 g 18 g 41 g (inkl. Verpackung) 27 g
Lieferumfang: Ohrhörer, 3x Ohr-Adapter, Etui, Ladekabel, Ersatz-Ohrhaken Ohrhörer, Ohr-Adapter, Clip, Etui Sportkopfhörer, Etui Sportkopfhörer mit Bügel, Ladekabel
Besonderheiten: Günstig, gute Passform im Ohr, einfache Handhabung TriPort-Technologie, schweiß- und wetterfest, integriertes Mikrofon und Fernbedienung integrierte Fernbedienung, robustes Metallgehäuse 12 mm Treiber, integriertes Mikrofon, IPX5 wasserabweisend
Bei Amazon kaufen: zum Angebot* zum Angebot* zum Angebot* zum Angebot*

Wie lief mein Sportkopfhörer Test ab?

Es war klar, dass ich leichte Kopfhörer brauchte, um beim Sport keine Probleme zu bekommen. In-Ear Sportkopfhörer haben sich in den letzten Jahren gut verbessert. Tragekomfort und Halt werden durch spezielle Bügel gewährleistet. Meine Soundbeast-Kopfhörer mussten nun schon einiges mitmachen.

Mein Test begann mit einem Spaziergang. Das Android-Handy steckte dabei in meiner Hosentasche. Am nächsten Tag ging es an den Sport. Liegestütze, Kniebeugen, Hampelmänner und Klimmzügen waren dabei gewesen. Bis hierhin haben sich die In-Ear Sportkopfhörer als sehr praktisch erwiesen. Nachfolgend können Sie meinen ausführlichen Testbericht zu diesen kabellosen Kopfhörern nachlesen.

Anschließend ziehe ich einen Vergleich zu den deutlich bekannteren Marken Bose, Beats und Sony. Dabei stelle ich jeweils ein beliebtes Modell, basierend auf Produktdaten und Rezensionen aus dem WWW, vor. Viel Spaß beim Lesen!

In-Ear Sportkopfhörer Test: Das Soundbeast von Relict

Nachdem diese Kopfhörer schon einige Wochen im Einsatz sind, habe ich sie auf Herz und Nieren prüfen können. Meinen Testbericht habe ich nach verschiedenen Aspekten aufgeteilt, welche ich für eine Kaufentscheidung als wichtig erachte.

Verpackung / erster Eindruck

Geliefert wurden die Sportkopfhörer binnen zwei Werktagen. Sie kamen in einem kleinen Karton an, welcher dann eine Tasche plus Bedienungsanleitung zum Vorschein brachte. In der runden Hülle lagen dann die Bluetooth In-Ear Kopfhörer samt Ladekabel. Plus zwei weitere Paar Ohr-Adapter, damit die Sportkopfhörer von Damen und Herren gleichermaßen genutzt werden können.

Alles wirkte sicher verpackt und kam ohne Beschädigung bei mir zu Hause an. Für knappe 20 Euro war mein erster Eindruck zufriedenstellend.

kabellose Kopfhörer Test

Sportkopfhörer Test: Aufladen & Verbindung

Ich nutze den USB-Stecker zunächst an meinem Laptop, um die drahtlosen Ohrhörer aufzuladen. Es leuchtet zunächst eine rote LED, später wechselte sie stets zwischen Rot und Blau. Nach kurzer Rücksprache mit dem Hersteller, handelt es sich dabei eigentlich um den Pairing-Modus. Jedoch findet gleichzeitig auch das Aufladen statt.

Am USB-Anschluss meines Laptops, erhielten die Sportkopfhörer nur sehr langsam Energie. Also wechselte ich zur Steckdose. Hierfür benötigt man jedoch ein externes Ladegerät, da kein Stecker beiliegt. Hier stimmte nun die Angabe, dass diese In-Ear Sportkopfhörer mit Bügel nach etwa einer Stunde aufgeladen sind.

Kopfhörer zum Radfahren

Eine Ladung des integrierten Akkus genügt für etwa 2 bis 2,5 Stunden. Neigt sich die Energie dem Ende, kündigt eine Stimme fünfmal „Battery low“ an. Nach etwa einer Minute schalten sich die In-Ear Sportkopfhörer dann ab.

Soundqualität & Verbindungsstabilität

Beim Pairing gab es keinerlei Probleme. Wichtig ist hierbei, immer zuerst die Kopfhörer einzuschalten und danach das Bluetooth am Smartphone. (anders herum funktioniert es nicht immer auf Anhieb) Hat es geklappt, kommt eine kurze Sprachnotiz „connected“. Danach kann Musik gehört werden.

Von der Soundqualität bin ich positiv überrascht. Alle Töne sind klar im Klang und bieten einen angenehmen Bass. Natürlich lässt sich die Performance von In-Ear Kopfhörern nicht mit denen von Studiokopfhörern vergleichen. Für den Sport aber genau richtig und man kann sich gut von der Umgebung abschotten. (nicht ratsam beim Fahrradfahren, im Auto und an belebten Orten)

Sport-Kopfhörer Test

Ich habe die Sportkopfhörer nun schon etwa drei Stunden intensiv getestet. Beim Sport und Spaziergängen. Die Verbindung brach mir lediglich einmal auf einem Fußweg ab. Während des Sports legte ich mein Android-Smartphone gute drei Meter von mir weg. Daran störte sich die Verbindung überhaupt nicht.

In einem weiteren In-Ear Sportkopfhörer Test, führte ich schnelle und ruckartige Bewegungen aus. Hier blieb der Ton schon mal kurzzeitig weg. Jedoch weiß ich nicht, ob diese Störung vom Smartphone oder den Kopfhörern ausgeht. Dazu fehlt mir noch der Vergleich mit anderen Sportkopfhörern.

Wasserabweisende Sportkopfhörer mit Bluetooth

Wichtiger Hinweis zur Verbindung: Bei meinem Android-Handy werden diese Sportkopfhörer via Bluetooth als externe Tastatur erkannt. Das lässt sich scheinbar nicht ändern und führt dazu, dass man während des Musikhörens keinerlei Eingabe auf seinem Smartphone vornehmen kann. Falls nötig, hierzu kurz das Bluetooth bzw. die Kopfhörer trennen, seine Nachricht schreiben und dann erneut verbinden.

Bedienung der In-Ear Sportkopfhörer

Auf der rechten Seite der Kopfhörer befinden sich drei Tasten. Jene mit der Mini-LED wird zum Einschalten/Ausschalten, sowie dem Annehmen von Anrufen genutzt. Letzteres konnte ich noch nicht testen. Hierzu ist ein kleines Mikrofon verbaut, über dessen Qualität ich erst später ein Urteil fällen kann.

drahtlose Funkkopfhörer Test

Die anderen zwei Tasten dienen dem lauter und leiser stellen. Werden diese Tasten länger gedrückt, so lässt sich zwischen den Tracks vor und zurück schalten. Die beliegende deutsche Anleitung erklärt alles super.

Tragekomfort der kabellosen Kopfhörer

Ich erhielt die Sportkopfhörer so, dass die mittleren Ohr-Adapter bereits aufgesteckt waren. Trotz großer Ohren, passen diese bei mir hervorragend. Sie schließen den Gehörgang dicht ab. Dadurch kann sich der Sound gut entfalten und Nebengeräusche bleiben außen vor. Es liegen noch zwei weitere Ohr-Adapter bei, sodass jeder die passende Größe für sich finden sollte. (Herren, Damen, Jugendliche, Kinder)

Sportkopfhörer zum Joggen

Zu den Ohrhaken. Sie sind bereits vormontiert und ein Ersatz-Paar liegt mit bei. Hier kommen also keine Bügel zum Einsatz, sondern lediglich Ohrhaken. Deren Halt hat mich bislang überzeugt. Dazu werden die Bluetooth-Sportkopfhörer ins Ohr eingedreht und anschließend der Haken in der Ohrmuschel versteckt.

Beim Tragen empfinde ich bislang keinerlei Drücken oder Schmerzen. Die Relict Soundbeast In-Ear Sportkopfhörer* sitzen sicher und angenehm. Ich habe auch mal versucht, nur einen Ohrstöpsel zu nutzen. Dann aber zog der freiliegende mit seinem Gewicht, obwohl es nicht viel ist, so sehr, dass ich die Kopfhörer mit der Zeit verlieren würde.

Was mir noch fehlt, ist ein magnetischer Verschluss. Das habe ich schon bei anderen Sportkopfhörern gesehen. Damit lassen sie sich dann um den Hals hängen und können nicht herunterfallen. Aber für solch kleine Extras, muss man dann auch etwas mehr Geld ausgeben.

Wichtig ist, dass die diese Bluetooth-Sportkopfhörer bislang beim Sport nie verrutscht sind. Auch nicht bei Jumping Jacks oder anderen schnellen Bewegungen.

Bluetooth 4.1 Sportkopfhörer

Fazit zum In-Ear Sportkopfhörer Test

Für runde 20 Euro habe ich genau das bekommen, was ich erwartet hatte. Gut brauchbare In-Ear Sportkopfhörer, die eine stabile Bluetooth-Verbindung bieten. In meinem Sportkopfhörer Test habe ich sie nun schon mindestens drei Stunden getestet. Ob bei Liegestützen, Kniebeugen, Klimmzügen oder dem Spazierengehen, sie haben alles mitgemacht.

Die Verbindung bleibt überwiegend stabil, außer man bewegt sich mit ihnen sehr hektisch. Beim Tragekomfort habe ich nichts zu bemängeln. Dass für diesen Preis drei Ohr-Adapter zur Auswahl stehen, finde ich super. Damit können sie von Damen, Herren und Kinder genutzt werden.

Als kabellose Kopfhörer haben sie bis jetzt alles genau richtig gemacht. Vom Sound bin ich auch begeistert. Vor allem deshalb, weil die Ohr-Adapter so wunderbar abschließen. Hier hatte ich mit früheren In-Ear Kopfhörern gerne so meine Probleme. Was diesem Sportkopfhörer Test noch fehlt, ist eine Fahrt mit dem Fahrrad und eine Runde Jogging. Das werde ich bei Gelegenheit hier updaten.

Doch schon jetzt kann ich sagen, dass diese Bluetooth-Sportkopfhörer ihr Geld wert sind. Eine klare Kaufempfehlung!

Werbung
Bluetooth Kopfhörer 4.1 Sport In Ear Headset Wireless...
  • Sound Qualität mit Tripple BASS Function: Mit der neuesten Bluetooth 4.1 Technologie und dem...
  • Reise-Etui Green Beast: Anders als andere Anbieter von Bluetooth Kopfhörern, bieten wir ein...
  • Reichweite: Bluetooth 4.1 Technologie bietet eine schnellere und stabilere Signalübertragung, eine hohe...

Letzte Aktualisierung: 23.05.2018 / Affiliate-Links* / Bildquelle: Amazon

Sportkopfhörer Vergleich: Bose, Beats & Sony als Alternativen

Nun folgt mein versprochener Vergleich mit namhaften Marken wie Bose, Beats und Sony. Sie sind als Hersteller von professionellen In-Ear Kopfhörern bestens bekannt. Dementsprechend kosten ihre Produkte aber auch einiges mehr. Wie gut können sich die Relict Soundbeast Kopfhörer gegen sie schlagen? Ich habe versucht es herauszufinden. Anhand von den Datenblättern, dem Lieferumfang und den vorhandenen Rezensionen im Netz.

Somit handelt es sich nicht um einen Sportkopfhörer Test, sondern nur einen Vergleich dieser Ohrhörer. Dennoch sollten meine recherchierten Informationen Ihnen helfen, eine Kaufentscheidung treffen zu können.

Sportkopfhörer Vergleich: Bose SoundSport In-Ear Kopfhörer

Bose SoundSport in-ear Kopfhörer für Samsung und Android...
  • Inklusive Clip, damit Ihnen kein Kabel in die Quere kommt
  • Genießen Sie Ihre Musik mit mehr Tiefe und Klarheit dank TriPort-Technologie
  • Schweiß- und wetterfest, um auch den aktivsten Tag zu überstehen

Letzte Aktualisierung: 23.05.2018 / Affiliate-Links* / Bildquelle: Amazon

Bose ist eine Marke für sich, wenn es um den perfekten Klang und Sound geht. Die Bose Sound-Sport In-Ear Kopfhörer verwenden Sie mittels Kabel. Bis heute sind viele Hersteller und Sportler überzeugt, dass kabellose Verbindungen immer einen gewissen Verlust der Soundqualität mit sich bringen. Insofern kann die nicht-drahtlose Verbindung hier als Vorteil gesehen werden. Über den mitgelieferten Clip, befestigen Sie das Kabel an Ihrer Kleidung, sodass es beim Training nicht stört.

Außerdem kann Ihnen so niemals der Akku ausgehen. Wenn Sie die StayHear-Ohreinsätze verwenden, passen sich diese an. Dennoch liefert Bose gleich drei Größen mit, damit Damen, Herren und Kinder sie nutzen können. Mikrofon und Fernbedienung runden den Komfort ab.

Doch Bose verlangt für seine Qualität auch einen stattlichen Preis. Bisherige Käufer sind weitestgehend zufrieden mit diesen In-Ear Sportkopfhörern. Bei Amazon ergab sich aus 239 Rezensionen ein Durchschnitt von 3,8 bei 5 möglichen Sternen. Bewertung: Hochpreisige In-Ear Kopfhörer mit starkem Sound.

Wichtiger Hinweis: Diese Kopfhörer funktionieren nur bei Verbindung mit einem Android-Gerät. Bose bietet parallel dazu noch In-Ear Kopfhörer für Apple an. Diese finden Sie hier auf Amazon*

Sportkopfhörer Vergleich: Beats by Dr. Dre urBeats In-Ear Kopfhörer

Beats by Dr. Dre urBeats In Ear Kopfhörer für HTC...
  • Bitte beachten Sie, dass die Fernbedienung 100 % korrekt nur mit HTC funktioniert.
  • Speziell entwickeltes Kabel ist ultra-flexibel und bleibt verwirrungsfrei"
  • Superleicht und doch äußerst robust. Erweiterter Sound über alle Frequenzen

Letzte Aktualisierung: 23.05.2018 / Affiliate-Links* / Bildquelle: Amazon

Bei meiner Recherche stieß ich immer wieder auf die Beats In-Ear Kopfhörer. Besser gesagt, viele interessierte Käufer suchen danach. Es gibt verschiedene Versionen, wobei diese hier im Durchschnitt die besten Rezensionen erhielten. Was aber im Gesamturteil immer noch nichts Gutes bedeutet, leider.

Punkten können die Beats by Dr. Der Ohrhörer auf jeden Fall mit ihrem Preis. Auch scheinen sie robust verarbeitet zu sein. Dennoch sind nicht alle zufrieden mit ihnen. Auf Amazon fand ich aktuell 95 Rezensionen, die gerade einmal 2,7 von 5 Sternen ergaben.

Manche Nutzer beklagten sich darüber, dass die In-Ear Kopfhörer per Fernbedienung nicht richtig funktionierten. Beats schreibt dazu, dass sie nur zu 100% mit HTC-Geräten kompatibel sind. Andere Rezensionen berichteten davon, wie diese Ohrhörer schon nach kurzer Zeit kaputt waren. Bewertung: Beliebte aber fragwürdige In-Ear Kopfhörer.

Sportkopfhörer Vergleich: Sony MDR-XB80BS kabellose Sport-Kopfhörer

Werbung
Sony MDR-XB80BS kabelloser Sport-Kopfhörer...
  • Bauart: geschlossen, dynamisch, Bluetooth 4.1 + Übertragungsbereich (A2DP):20 - 20.000Hz (Abtastfrequenz...
  • Speziell entwickelte 12mm Treibereinheit + IPX5 Spritzwassergeschützt
  • Extra tiefe Basswiedergabe dank optimiertem Akustik- Design mit hoher Schallisolation

Letzte Aktualisierung: 23.05.2018 / Affiliate-Links* / Bildquelle: Amazon

Zum Abschluss noch ein Paar drahtlose In-Ear Sportkopfhörer. Sony bietet hier eine moderne Lösung via Bluetooth an. Einmal aufgeladen, hält der integriere Akku bis zu sieben Stunden. Auffällig sind die langen und dicken Bügel. Damit umschließen die Ohrhörer das gesamte Ohr, was für einen sehr sicheren Halt sorgt.

In den Rezensionen gibt es hauptsächlich Diskussionen über den Sound. Da der Preis recht hoch ansetzt, haben wohl noch nicht so viele Sportler zugeschlagen. Auf Amazon fand ich 21 Kundenmeinungen, welche 4,1 von 5 Sternen ergaben. Bewertung: Stark in Bass und Sound, praktisch noch dazu, aber eben etwas teuer.

Häufig gestellte Fragen zu Sportkopfhörern:

Wie halten Sportkopfhörer im Ohr?

Es gibt hierfür zwei verschiedene Lösungen. Absolut unaufdringlich sind kleine Ohrhaken, welche sich in der Ohrmuschel verstecken lassen. Schauen Sie dazu weiter oben im Text nach. Auf einem Foto zeige ich Ihnen, wie die Sportkopfhörer in meinem Test damit funktionieren.

Allerdings bieten Ohrhaken nicht so viel Halt wie drahtlose Sportkopfhörer mit Bügel. Dieser wird nämlich hinter das Ohr gelegt, praktisch „eingehängt“. Eine fast immer bombenfeste Lösung, bei der die Sportkopfhörer nicht verrutschen können.

Gibt es einen Sport-Kopfhörer Test von Chip?

Das Magazin von Chip.de hat schon mehrfach Sportkopfhörer getestet. Der im Moment aktuellste Artikel stammt vom 12.05.2017. Damals wurden 10 kabellose Sport-Kopfhörer überprüft und miteinander verglichen. Mit dabei waren Marken wie JBL, Teufel, Beats und Bose. Hier den Bericht nachlesen

Wo finde ich weitere Sportkopfhörer Tests?

Bei der Stiftung Warentest wurde ich gleich mehrfach fündig. Im August 2015 schrieb das unabhängige Magazin über In-Ohr-Kopfhörer. Dort stellten die Tester fest, dass es nicht immer die teuren Modelle sein müssen. Im Juni 2017 folgte dann ein Bericht speziell zu Bluetooth-Kopfhörern. Weitere Sportkopfhörer Tests habe ich bei Konsument.at und Ktipp.ch gefunden.

Hier noch ein Video zum Sportkopfhörer Test der Stiftung Warentest:

Welche Kopfhörer fürs Fitnessstudio?

Da haben Sie sich den richtigen Sportkopfhörer Test ausgesucht. Ich selbst treibe leidenschaftlich gern Sport. Ob daheim oder im Fitnessstudio, die sinnvollste Lösung sind In-Ear Kopfhörer*. Diese besitzen ein sehr geringes Gewicht und nehmen kaum Platz in Ihrer Sporttasche ein. Achten Sie darauf, dass verschiedene Ohr-Adapter beiliegen. Damit können Sie die passende Größe für sich finden. Ohrhaken oder besser noch Ohrbügel, sollten beiliegen. Wenn Sie ganz ohne Kabel auskommen wollen, setzen Sie auf drahtlose Bluetooth Sportkopfhörer*.

Welcher Kopfhörer ist der Beste?

Der beste Kopfhörer? Den gibt es pauschal gar nicht. Selbst wenn wir jetzt von den höchsten Ansprüchen ausgehen, so verfolgt jeder Kopfhörer einen anderen Zweck. Grundsätzlich können Sie zwischen drei Arten von Kopfhörern unterscheiden. Innerhalb dieser sollten Sie nach den jeweils besten Kopfhörern suchen, um die Auswahl eingrenzen zu können.

In-Ear Kopfhörer sind unauffällig und eignen sich somit gut für den Alltag. Dank spezieller Bügel oder Ohrhaken, bleiben sie fest in der Ohrmuschel sitzen. Plus ihr geringes Gewicht, sind sie die idealen Begleiter für den Sport. Inklusive einer drahtlosen Verbindung, werden sie meistens als Bluetooth Sportkopfhörer bezeichnet.

Over-Ear Kopfhörer versprechen den besten Sound und einen satten Bass. Weil das gesamte Ohr umschlossen wird, geht nichts verloren. Außerdem erfolgt eine ideale Abschottung gegenüber Störgeräuschen. Deshalb nutzen Gamer und Musikproduzenten vorwiegend Over-Ear Kopfhörer.

On-Ear Kopfhörer sind für die Nutzung am PC, ob im Büro oder daheim, gut geeignet. Sie bilden den Kompromiss zwischen den Vorteilen von In-Ear und Over-Ear Kopfhörern. Auch manche Studiokopfhörer werden als On-Ear-Variante ausgewiesen.

Wo finde ich die Tchibo Sport-Ohrhörer?

Es gab schon verschiedene Sport-Ohrhörer bei Tchibo, bspw. diese hier. Viele sind jedoch stark in ihrer Anzahl begrenzt oder kommen nur saisonal wieder ins Angebot. Benutzen Sie im Tchibo Shop die Suche und geben Sie dort „Sportkopfhörer“ oder „Bluetooth-Kopfhörer“ ein. Überprüfen Sie dann die Verfügbarkeit der Produkte.

In-Ear Sportkopfhörer Test & Vergleich + Tipps zum Kauf
5 (100%) 3 votes

About Marvin

Wir sind eine dreiköpfige Familie plus Hund. Wir bestellen regelmäßig online und dementsprechend gibt es immer viel zu testen. Auf dieser Webseite stellen wir unsere Erfahrungen mit verschiedenen Produkttests vor. Auch ziehen wir Vergleiche zu anderen Produkten derselben Warengruppe und versuchen somit sinnvoll über Vorteile wie Schwächen dieser zu informieren.