[DE] Dieser Artikel enthält Affiliate Links. | [EN] This article contains affiliate links.

Anzeige
Dieser Blogartikel ist gesponsert und somit Werbung.

SEO für Anfänger: Was Suchmaschinen mögen

Anzeige

Seit 2010 arbeite ich hauptberuflich als Texter und Redakteur verschiedener Blogs. Neben meinen eigenen Projekten wie diesem hier, ergaben sich Dutzende von Kooperationen. Meine Kunden stammen dabei von beiden Seiten des Spektrums. Jene die zum ersten Mal bloggen und damit Geld verdienen wollen, bis hin zu großen Agenturen, welche externe Unterstützung suchen. Ich kenne also die Seite des Auftragnehmers sowie die des Auftraggebers recht gut.

SEO für Anfänger: Was Suchmaschinen mögen
Bild von Firmbee auf Pixabay

Das dafür notwendige Wissen habe ich mir schrittweise über viele Jahre hinweg angeeignet. Zwischendurch trifft man auch auf die „Gurus“, die angeblich den Google-Algorithmus geknackt haben. Ich fasse hier einmal meine gesammelten Erfahrungen zusammen, um damit SEO-Anfängern ein wenig Hilfestellung zu geben.

SEO für Anfänger in Kürze:

  • Gute Texte bilden die Basis für eine erfolgreiche Webseite
  • Suchmaschinenoptimierung ist dynamisch – Die Rahmenbedingungen ändern sich fortlaufend
  • Du solltest Spaß an umfangreichen Analysen und Auswertungen haben
  • Je nach Thema bzw. Nische ist mit starker Konkurrenz zu rechnen
  • Das meiste Wissen ist kostenlos verfügbar – es braucht keine überteuerten Kurse
  • Eine professionelle SEO-Betreuung kann durchaus sinnvoll sein
  • Es gibt viele gratis Keyword-Tools, welche bis zu einem gewissen Maß ausreichen (bspw. Hypersuggest)
  • Auch mit rechtlichen Aspekten solltest du dich als Webseiten-Betreiber beschäftigen
  • Erste Einnahmen sollte reinvestiert statt ausbezahlt werden

Wichtiger Hinweis: Ich maße mir nicht an, alles über Suchmaschinenoptimierung zu wissen. Ganz im Gegenteil, denn ich lerne jeden Tag dazu. Diese Liste ist bei Weitem nicht vollständig. Sie räumt lediglich mit ein paar Mythen auf und gibt eine erste Orientierung, worauf sich ein SEO-Anfänger einstellen sollte.

Optimale Keyword-Recherche für maximale Erfolge

Das Internet wächst rapide. Täglich versuchen tausende von Bloggern, Unternehmen und Influencern die potentiellen Besucher für sich zu gewinnen. Wer hier den maximalen Erfolg erzielen möchte, kommt an einer gezielten Keyword-Recherche nicht vorbei. Mir ist bewusst, dass es erstklassige Tools für einen Betrag X im Monat gibt.

Doch viele Seitenbetreiber starten mit sehr wenig oder gar keinem Kapital. Bis zu einem gewissen Grad sind kostenlose Keyword-Tools wie bspw. Hypersuggest vollkommen ausreichend. Damit lassen sich ohne Weiteres die ersten Einnahmen erzielen. In besonders hart umkämpften Themengebieten, stoßen sie jedoch irgendwann an ihre Grenzen. Dann jedoch sollten schon erste Einnahmen generiert werden, welche das Investieren in kostenpflichtige Tools erlauben.

Wofür du die Suchbegriffe recherchierst, bestimmt maßgeblich den Umfang dieser Vorarbeit. Es gibt Unterschiede zwischen Produktbeschreibungen, News-Artikeln oder umfangreichen Ratgebern. Da schon immens viele Inhalte im Internet vorhanden sind, solltest du dich auf ausführliche Artikel konzentrieren. Sie sollten ein Thema vollständig behandeln.

Dafür ist die Suchintention der Nutzer wichtig. Entsprechende Keyword-Tools verraten dir, wonach gesucht wird. Dann liegt es an dir, einen sinnvoll gestalteten Text daraus zu formulieren.

Deine Einstellung zum SEO zählt!

Wenn du deine ersten Texte am Laptop schreibst, solltest du Feuer und Flamme dafür sein. Deine Leser werden dies ansonsten bemerken und sehr schnell die Seite schließen. Mit derselben Leidenschaft geht es dann an die weiteren Aspekte der Suchmaschinenoptimierung. Denn wie bereits erwähnt, bilden die Texte lediglich die Basis.

Du wirst stete Lernbereitschaft zeigen müssen. Nicht nur in punkto Linkbuilding und technischem SEO (Ladezeiten, Design etc.). Ebenso bist du stets mit zwei Herausforderern konfrontiert. Zum einen die Suchmaschinen, welche ihre Kriterien für die Top Rankings stetig verfeinern. Zum anderen deine Konkurrenz, die ebenfalls erfolgreich sein möchte.

Wenn du also Spaß am Schreiben und der Weiterbildung in Eigenregie hast, kann das Betreiben einer eigenen Webseite dein Schlüssel zu mehr Einnahmen sein.

Zuletzt aktualisiert am

1.4/5 - (18 votes)

About Marvin

Ich arbeite seit nun mehr zehn Jahren als Texter mit Fokus auf Produktbeschreibungen. Unter diesem Einfluss entstand Echte-Erfahrungen.de. Wenn du mehr zu meiner Person und Vorgehensweise erfahren möchtest, besuche meine "Über Mich"-Seite.Mehr von mir bei: Facebook, Instagram, YouTube & Xing.

Das sollten Sie gelesen haben:

Wie ich ChatGPT als Texter nutze

Wie ich ChatGPT als Texter nutze

[DE] Dieser Artikel enthält Affiliate Links. | [EN] This article contains affiliate links.

Anzeige
Dieser Blogartikel ist gesponsert und somit Werbung. AnzeigeGegen Ende 2022 lernte ich ChatGPT kennen. Eine Form der Künstlichen Intelligenz (KI), mit der …