Home / Technik / Solar-Ladegerät Test: Innoo Tech Powerbank + 3 Vergleiche

Solar-Ladegerät Test: Innoo Tech Powerbank + 3 Vergleiche

Solar-Ladegerät Test: Innoo Tech Powerbank + 3 Vergleiche
5 (100%) 4 votes

Im Solar-Ladegerät Test möchte ich von meinen Erfahrungen berichten, welche ich mit der Innoo Tech Powerbank 10.000 mAh* gemacht habe. Es begab sich im letzten Sommer, als ich mir dachte, dass sein Smartphone an der Steckdose aufzuladen und das bis zu zweimal am Tag, doch recht kostenintensiv sei. Wir hatten Pokémon Go für uns entdeckt und somit befanden sich unsere Handys praktisch im Dauereinsatz. Kein dauerhafter Zustand, doch so kam mir die Idee, dass es doch bestimmt eine Möglichkeit geben sollte, wie man sein Smartphone mit Solarenergie aufladen könnte.

Mein Solar-Ladegerät Test: Die Innoo Tech 10000 mAh Solar Powerbank.

Schnell wurde ich auf Amazon fündig, denn dort werden viele Solar-Ladegeräte fürs Handy* angeboten. Mir geht es heute speziell um die Innoo Tech Powerbank, welche ich selbst testen konnte.

Solar-Ladegerät Test & Vergleich mit 3 Alternativen

Produkt: Innoo Tech Solar PowerbankTTPLANET Solar-LadegerätRAVPower SolarladegerätSUNKINGDOM Solarladegerät
Bild:
Test/Vergleich**:TestVergleichVergleichVergleich
Hersteller: Innoo TechTTPLANETRAVPowerSUNKINGDOM
Kapazität:10.000 mAh20.000 mAhKeine (Direktladung)Keine (Direktladung)
Anschlüsse:Dual USBDual USB3x USB iSmart-PortUSB + 10x DC-Stecker
Aufgeladen in: ca. 50 h für 75% Ladungkeine Angabenicht möglichnicht möglich
Solarladegerät für:Smartphones & TabletsiPhone 6, Samsung & weitereiPhone 6, iPad Pro, Samsung Galaxy etc.Laptop, Smartphone Powerbank etc.
Wasserdicht: gegen SpritzwasserNeinJaJa
Bei Amazon kaufen:zum Angebot*zum Angebot*zum Angebot*zum Angebot*

Wie lief mein Solar-Ladegerät Test ab?

Mein Wunsch war es, dass ich künftig einen Teil der Aufladungen mittels Solar Powerbank erledigen könnte. Klar, erst investiert man, dann stellt sich die Ersparnis ein, so mein Gedanke. Bei ein bis zwei Ladungen am Tag, sollte das Geld schnell wieder drin sein.

Wenn ich hier von meinem Solar-Ladegerät Test schreibe, dann ist dieser aus rein privaten Interessen entstanden. Ich habe weder die Zeit gestoppt bis die Powerbank aufgeladen war, noch besitze ich eine Laborausrüstung für exakte Nachmessungen.

Dennoch hoffe ich, dass mein Solarladegerät Test das Thema informativ rüber bringt. Deshalb spreche ich zunächst drei Empfehlungen, neben der Innoo Tech Powerbank, aus. Danach gehe ich auf meine Erfahrungen mit diesem Solar-Ladegerät ein und gehe dann intensiver auf die drei Vergleichsprodukte ein. Am Ende beantworte ich noch die beliebtesten Fragen, welche ich bei der Recherche zum Solar-Ladegerät fürs Smartphone gefunden habe. Viel Spaß beim Lesen!

Design & Funktionalität der Innoo Tech Solar Powerbank

Innoo Tech hat hier ein wirklich kompaktes und optisch ansprechendes Solarladegerät entwickelt. Im Test fiel mir sofort die robuste Bauweise auf. Es wiegt nicht viel und ist mehrfach durch Kieselgel und andere Materialien geschützt. Wenn es nicht gerade mit dem Solarpanel direkt auf einen spitzen Stein fällt, sollte ihm so schnell nichts passieren.

Unter einer Gummi-Abdeckung befinden sich die insgesamt drei Anschlüsse. Zweimal USB und einmal Micro USB. Letzterer dient aber nur zum Aufladen, falls Sie die Powerbank gezielt für einen Einsatz vorbereiten wollen. Ansonsten benötigt man zwingend ein normales USB-Kabel oder einen passenden Adapter als Lösung.

2x USB zum Aufladen von Smartphone, Tablet & Co.

Seitens Inno Tech wird erklärt, dass die Solar Powerbank mit ihren 10.000 mAh ein iPhone 6s etwa 3,5-mal aufladen kann. Ein Samsung Galaxy S6 dreimal und mehr. Auch Tablets lassen sich an das Solarladegerät anschließen. Jedoch betont der Entwickler immer wieder, dass es sich um eine Notfalllösung handelt. Dieses Solarladegerät ist nicht für den regulären Einsatz gedacht. Das schafft es deshalb nicht, weil es erst nach 50 kräftigen Sonnenstunden zu 75% oder mehr aufgeladen ist.

Dafür stellt es nach der Anschaffung einen absoluten Selbstläufer dar. Einfach immer in der Fensterbank, im Auto oder beim Camping in der Sonne liegen lassen, um es dann im Zweifelsfall nutzen zu können.

Meine Erfahrungen nach dem Solar-Ladegerät Test

Ich habe mir die mittlere Variante mit 10.000 mAh ausgesucht, weil diese für meinen Bedarf genügt. Im Nachgang stellte ich jedoch fest, dass die 15.000 mAh nur einige Euro mehr gekostet hätten*. Ich bin aber soweit trotzdem zufrieden, nachdem ich diesen Solar-Ladegerät Test hab einige Zeit lang laufen lassen. (Sommer 2016 bis heute)

Dennoch überlege ich ein weiteres Solarladegerät anzuschaffen und zwar eines, welches den Strom direkt überträgt, also ohne Powerbank dazwischen. So ein Solarladegeräts fürs Handy* kostet zwar in der Anschaffung noch etwas mehr, scheint seine Aufgabe aber besser zu erfüllen. (nachdem was ich in den Rezensionen gelesen habe)

Das Innoo Tech Solarladegerät versorgt mein Sony Xperia M5 mit Strom.

Zu welchem Zweck empfehle ich das Solarladegerät von Innoo Tech? Fürs Camping und Wanderungen, aber eben nur für Notfälle. Es ersetzt keine Steckdose und benötigt selbst bei vielen Sonnenstunden drei bis vier Tage, um dann ein Smartphone komplett aufladen zu können. Oder man betreibt damit eine kleine USB-Lampe, um in den Abendstunden noch ein Buch lesen zu können.

Langfristig rechnet sich die Preisersparnis aber schon. Denn Sonne ist schließlich immer da und selbst bei leichter Bewölkung am Himmel, kommt immer noch genug Strahlung hindurch.

Solar Ladegerät | Solar Power Bank | InnooTech 10000mAh Duale USB...
  • 【Extrem hohe Kapazität und Kompatibilität】Mit einer Kapazität von 10000 mAh kann der Akku ein iphone 7 3.5+mal, iPhone...
  • 【Mit Lithium Polymer Akkuzellen, sehr schlank & portabel】 Lithium Polymer Akkuzellen geben mehr Sicherheit und macht die...
  • 【2 ≤2A USB-Anschlüsse】5V Intelligenter Ausgang Port, die für irgendeine nicht mehr als 2A Strom geeignet sind, sorgen...
  • 【Mit Solarenergie-Technologie】Das Solar-Ladegerät lädt sich auf unter der Sonnenlicht für Notfallbedürfnis wenn Sie...

Letzte Aktualisierung am 23.09.2017 / Affiliate-Links* / Bildquelle: Amazon

Solarladegerät Vergleich: 3 Alternativen zur Innoo Tech Powerbank

Wie oben bereits angekündigt, folgt nun ein Solarladegeräte Vergleich. Ich habe dazu drei ähnliche Modelle herausgesucht, wobei nicht alle mit einer Powerbank verbunden sind. Ziel dieser Gegenüberstellung ist es, die verschiedenen Lösungsansätze aufzuzeigen. Denn jeder Hersteller geht das Problem mit „Solarenergie zu Strom“ etwas anders an. Meine Auswahl fiel auf jene Solarladegeräte, welche sich fürs Smartphone eignen und den Bewertungen nach gut abgeschnitten haben. Deshalb sollte keines von ihnen in einem kompletten Fehlkauf resultieren.

Solarladegerät Vergleich: TTPLANET Solar-Ladegerät 20000 mAh

TTPLANET Solar-Ladegerät, ultraschmal, 20000 mAh, Dual USB tragbares...
  • Umweltfreundlich - Integrierte Solarmodul bedeutet, Sie können es aufladen, wann immer, wo immer es ist Sonnenlicht;,...
  • Verfügt über eine automatische Zuordnung System zu bieten eine hervorragende Lade Service.Mit integriertem mehrere...
  • Eingebautes 20000 mAh Polymer-Lithium-Batterie, die über eine leistungsstarke 1,2 W monokristalline chareges Solar Panel....
  • Dual USB, macht es einfach zum gleichzeitigen Laden von zwei Smartphones oder ein Tablet mit voller Geschwindigkeit

Letzte Aktualisierung am 23.09.2017 / Affiliate-Links* / Bildquelle: Amazon

Ein direkter Konkurrent zu dem von mir getesteten Solarladegerät fürs Handy. Allerding schafft es diese Powerbank auf satte 20.000 mAh und kostet trotzdem weniger. Dafür fehlt dem Gehäuse die gummierte Schutzhülle. Wasserdicht bzw. wenigstens gegen Spritzwasser geschützt, scheint sie auch nicht zu sein. Dadurch wirkt dieses Solarpanel insgesamt schlanker und eignet sich tagsüber für das Büro oder bei Autofahrten. Eine Schätzung zur vollständigen Ladung gibt TTPLANET nicht ab. Bewertung: Eine Kaufempfehlung für Personen die viel Speicherkapazität wünschen und die Solar Powerbank im Trockenen verwenden wollen.

Solarladegerät Vergleich: RAVPower Solarladegerät

RAVPower 24W Solarladegerät mit 3 USB iSmart-Port (SUNPOWER...
  • BESONDERE SOLARZELLEN: unsere 24 W SUNPOWER Solartechnologie erhöht die Effizienz der Aufladung auf bis zu 21,5 % - 23,5 %....
  • LEICHT ZU TRAGEN: halb so schwer wie ähnliche Ladegeräte, aber gleich viel Leistung
  • EXKLUSIVE iSmart-TECHNOLOGIE: alle drei USB-Anschlüsse haben iSmart, das automatisch die optimale Ladespannung erkennt und...
  • 3 iSmart-ANSCHLÜSSE: die Smart IC Frequenz-Technologie erkennt und verteilt gleichmäßig den Ausgangsstrom an alle 3...

Letzte Aktualisierung am 23.09.2017 / Affiliate-Links* / Bildquelle: Amazon

Die etwas andere Lösung, ganz ohne Powerbank. Ein Solarladegerät mit mehreren Panelen zum Ausklappen. Es ergibt sich eine Fläche von ca. 30 x 16,5 cm, wovon fast alles zum Auffangen der Sonnenenergie genutzt wird. Es lassen sich bis zu drei USB-Geräte gleichzeitig anschließen und aufladen. Der stattliche Preis wird mit einer Umwandlungseffizienz bis 23,5% und einer wasserdichten Bauweise gerechtfertigt.

Außerdem liegen zum Solarladegeräts fürs Smartphone auch noch zwei Micro-USB-Kabel, sowie vier rostfreie Stahlhaken bei. Diese führen Sie in die dafür vorgesehenen Ösen ein. So lässt sich das Solarladegerät an vielen Orten befestigen und optimal zur Sonne ausrichten. Bewertung: Ideal für sonnige Regionen und Vielverbraucher in Sachen Akkuladungen.

Solarladegerät Vergleich: SUNKINGDOM 39W Solar Ladegerät

SUNKINGDOM 39W Solar Ladegerät (18 V DC bis 5V USB Dual Ausgang...
  • SUNKINGDOM Vorteil: Schnelle Sonne durch unsere führende Technologie angetrieben Lade.
  • Schnelle PowermaxIQ Technologie liefert die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit bis zu 2,1 Ampere pro Port oder 2,2 Ampere...
  • Leicht zu transportieren: Wasserdichtes Widerstand mit hochfestem Material; Folding Größe 10.24 * 7,87 * 0.87 Zoll,...
  • Unglaublich haltbar: konfrontiert Industrie PET Sonnenkollektoren in einem robusten, wetterbeständigen Außenpolyestergewebe...

Letzte Aktualisierung am 23.09.2017 / Affiliate-Links* / Bildquelle: Amazon

Und wir bleiben zum Abschluss bei der direkten Aufladung durch Solarenergie. Hierbei handelt es sich um ein 39 Watt starkes Solarladegerät. (es gibt noch drei andere Ausführungen bis 52 Watt) Hiermit können nicht nur USB-Anschlüsse, sondern auch DC-Stecker bedient werden. SUNKINGDOM legt dem Ladegerät zehn verschiedene DC-Stecker bei, sodass Sie auch Laptops und viele andere Geräte lade können.

Besonders hat mir hier der Tipp gefallen, darüber seine Powerbank aufzuladen, sodass diese überall einsatzbereit mit dabei ist. Klar, das könnte man auch in einem Gerät wie von Innoo Tech haben. Doch dank der großen Fläche, sollten Smartphones, Tablets und Notebooks hierüber wesentlich schneller aufgeladen sein. Bewertung: Sechs Solarpanele für schnelle Ladungen, jedoch mit nur 18,5% Wirkungsgrad.

Häufig gestellte Frage zu Solar-Ladegeräten fürs Handy:

Wie funktionieren Solarladegeräte?

Ein Solarpanel kann die Energie der Sonnenstrahlen in nutzbare Elektrizität umwandeln. Bei entsprechender Regulierung der Spannung sowie Stromstärke, entstehen daraus brauchbare Solarladegeräte. Entweder wird der Strom aus der Sonne direkt dem Endgerät (Smartphone, Tablet, Laptop etc.) zugeführt oder in einer Powerbank zwischengespeichert. So lässt sich die Ladung für Notfälle aufheben, wobei sich eine Powerbank mit der Zeit auch langsam wieder entlädt, sofern ihr keine neue Energie zugeführt wird.

Wie gut sind Solarladegeräte fürs Handy?

Nach meinem persönlich Solarladegeräte Test muss ich sagen, dass scheinbar nicht alle zum Aufladen von Smartphones geeignet sind. Moderne Handys besitzen starke Akkus und als Nutzer wünscht man sich, dass diese in einer akzeptablen Zeit wieder aufgeladen sind. Selbst bei starker Sonneneinstrahlung, kann scheinbar kaum ein Solarladegerät der klassischen Kabelverbindung das Wasser reichen. Jedoch kenne ich bei Weitem nicht alle Solarladegeräte fürs Handy, um hier eine absolute Aussage treffen zu können.

Auf lange Sicht spart man etwas Geld ein. Ideal für Personen die ihr Handy tagsüber nicht viel beanspruchen und es bspw. während des Arbeitens auf der Fensterbank oder im Auto liegen lassen können. In Kombination mit einer Powerbank, sichert so ein Solarladegerät ein paar Minuten. Das kann entscheidend sein, um noch einen wichtigen Anruf tätigen oder ein schönes Foto schießen zu können. Man darf eben nur nicht dieselbe Leistung wie aus der Steckdose erwarten. Das ist meiner Meinung nach unrealistisch oder man müsste eine große Fläche mit Solarfeldern mit sich tragen.

Wo kann ich Solarladegeräte fürs Smartphone kaufen?

Vereinzelt findet man sie in den namhaften Elektronikmärkten. Fündig wurde ich bei Media Markt und Saturn. MediMax hat derzeit kein Solarladegerät fürs Smartphone im Angebot. Ansonsten würde ich bei eBay oder Amazon danach suchen*. Es handelt sich halt doch um ein Randprodukt, zumindest aus meiner Erfahrung heraus, sodass man schon gezielt danach suchen muss. In der Werbung ist es selten zu sehen.

Wie kann ich ein Solarladegerät selber bauen?

Ich rate zunächst einmal davon ab, ohne das notwendige Fachwissen mit elektronischen Komponenten zu basteln. Auf YouTube gibt es ein paar interessante Ansätze. Folgendes Video zum Solargerät selber bauen hat mich am meisten fasziniert. Jedoch wird Ihnen niemand eine Garantie dafür geben, dass es am Ende funktioniert. Auch könnte Ihr Smartphone einen Schaden durch Überspannung erleiden. Der Selbstversuch geschieht als ohne Gewährleistung und auf eigene Gefahr. Hier das Video zum Solargerät selber bauen:

About Marvin

Wir sind eine dreiköpfige Familie plus Hund. Wir bestellen regelmäßig online und dementsprechend gibt es immer viel zu testen. Auf dieser Webseite stellen wir unsere Erfahrungen mit verschiedenen Produkttests vor. Auch ziehen wir Vergleiche zu anderen Produkten derselben Warengruppe und versuchen somit sinnvoll über Vorteile wie Schwächen dieser zu informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.